Marc Martin

Public toilets, Private Affairs

von Torsten Neuendorff  0

 

 

 

'Casual sex' ist mehr für den eine Offenbarung, der sich davor nichts anderes vorstellen konnte. 'Cottaging' gab's in den englischen Großstädten, und zum Beispiel bis in die siebziger Jahre in Paris - der historische Teil der Ausstellung erzählt davon. Aber auch Berlin wandelt inzwischen die Toilettenhäuschen in Kioske um, schließt sie zu und reißt sie ab. Ist Sex weniger wichtig als eine Notdurft? Die Erinnerung an Klappensex dürfte für viele Männer bedeueten: plötzlich bekam ich, was ich brauchte. Amüsiert schaut man auf die schwarz-weiß Fotos von englischen und französischen Soldaten, die sich im letzten Jahrhundert ohne Probleme an öffentlichen Toilletten fotografierten - nebeneinander lächelnd und in Uniform. Großes Plus der Ausstellung ist das Fotoprojekt von Marc Martin, weil es ungebrochen nochmal eine Welt inszeniert, wo jeder andere begehrenswert und sexwillig ist - quasi ein Überfluss an positiven Verstärkern.   (tn)  Schwules Museum  bis  5. Februar

 

 

Foto: © Marc Martin

Zurück

Einen Kommentar schreiben